5e6a8e9c17a7ff00145306725e6a8e9c5e6a8e9c17a7ff001453067217a7ff005e6a8e9c17a7ff0014530672

so schmeckt der frühling

Aktualisiert: Apr 2

Heute habe ich überlegt, ob ich am Karfreitag was esse und wenn ja was. Im Garten kam ich auf die Idee, nur das zu essen was ich in der Natur finde.


Heute habe ich schon einen tollen Frühlingssalat gemacht aus folgenden Wildpflanzen:



ZUTATEN


wilde Rauke oder auch Senfrauke

wilder Brokkoli

Gänseblümchen

Ringelblumenblüten

Borretschblüten

Löwenzahnblüten und -blätter

Blätter der Bibernelle


Borretsch wächst gerade überall in großen Mengen. Ich habe schon Cannelloni damit gefüllt und esse ihn auch wie Spinat gekocht. Eventuell mache ich am Freitag eine Borretschsuppe daraus. Borretsch blüht übrigens von Mai bis September und bietet Bienen viel Nektar, also unbedingt stehen lassen im Garten, auch wenn ihr ihn nicht selbst essen wollt.


Borretsch

Die Senfrauke hat momentan riesige Blätter und einen angenehmen scharfen Geschmack.

Wilde Rauke

Seit ein paar Tagen ist der Garten voll mit einem essbaren Doldenblütler, der Bibernelle, die einen interessanten frischen Geschmack hat.

Bibernelle

Warum der heutige Tag im Deutschen als "Gründonnerstag" bezeichnet wird, habe ich ja bereits im letzten Jahr erörtert. Mitunter findet man auch die Erklärung, dass am heutigen Tag hauptsächlich Grünes gegessen wurde. Das mag schon richtig sein, genauso wie an den meisten anderen Tagen im Frühling hauptsächlich Grünes gegessen wurde, denn Farbiges wächst um diese Zeit nicht außer Blüten. Wenn man sich nur mit dem ernährt, was momentan wächst, macht man automatisch eine Entgiftung im Frühjahr. Früher musste ich im Internet nachschauen, was gerade Saison hat, das Gemüse- und Obstregal im Supermarkt sieht ja das ganze Jahr über fast identisch aus.


Morgen lasse ich also das Universum entscheiden, was es zu essen gibt. Wenn es das Universum gut mit mir meint, finde ich vielleicht sogar wilden Spargel!


Wilder Brokkoli
Sie können alle Blumen abschneiden, den Frühling aber können sie nicht aufhalten.

Che Guevara, marxistischer Revolutionär (1928 - 1967)



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2021 by self-made minimalist

andreaerhard@gmx.de