5e6a8e9c17a7ff00145306725e6a8e9c5e6a8e9c17a7ff001453067217a7ff005e6a8e9c17a7ff0014530672

romanesco weltkulturerbe

Aktualisiert: Apr 4

Ich habe momentan keinen gut funktionierenden Ofen zur Verfügung, hatte allerdings Lust auf Pizza und bin dann auf dieses Rezept für eine Pfannenpizza gestoßen, für die man eine beschichtete Pfanne mit Deckel benötigt, auch wenn ich ansonsten ein Fan von unbeschichteten Eisenpfannen bin.


Zutaten für 2 Pizzas


Teig

300 g Mehl

1/2 Würfel Hefe und ca. 150 ml lauwarmes Wasser

alternativ 150 ml Hefewasser

1/2 TL Salz und Zucker


Hefeschmelz oder Digitalkäse (wenn man will):

200 – 250 ml Wasser

4 EL neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)

3 EL Mehl

1-2 TL Senf

5 EL Hefeflocken

Salz


Ketchup oder passierte Tomaten, Oregano und Belag nach Wahl


Die Hefe in lauwarmen Wasser mit Zucker auflösen und so lange stehen lassen, bis sie ein wenig aufgeht und dann mit Mehl und Salz mischen und daraus einen Teig kneten. Abgedeckt mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Für den Hefeschmelz macht man eine Mehlschwitze aus Margarine und Mehl und gibt nach und nach Wasser und die übrigen Zutaten hinzu. Es soll ein dicker Brei werden. Wenn der Teig aufgegangen ist, dünn ausrollen und in der ungeölten Pfanne bei geschlossenem Deckel ca. 2 Minuten garen lassen. Dann wenden, Öl in die Pfanne geben, die Pizza belegen und bei geschlossenem Deckel alles ungefähr weitere drei Minuten garen.

Ich habe die Pizza mit meinem selbstgemachten verdünnten Kombuchup mit Oregano bestrichen, denn ich bin kein Freund von säuerlichen passierten Tomaten. In Brasilien verunglimpft man das italienische Weltkulturerbe übrigens grundsätzlich mit Ketchup.

Ansonsten hatte ich nur #Romanesco da, was auch kein klassischer Pizzabelag ist. Die zerteilten Röschen habe ich mit Sojasauce und Olivenöl vermischt und mit Hefeschmelz auf der Pizza verteilen. Ihr könnt natürlich alles draufmachen, was schnell gart.



Das Rezept habe ich auf Nimas Blog Abenteuer-unterwegs entdeckt. Da sie seit mehreren Jahren im Wohnwagen reist, findet man dort einfache vegane Rezepte für die Camping-Küche.



Romanesco ist römischer Blumenkohl, also haben wir eine Pizza Roma gemacht, die eigentlich im Unterschied zur napoletanischen einen hauchdünnen Boden hat. Der wunderschöne Minarett- oder auch Türmchenkohl ist keine Kreuzung zwischen Blumenkohl und Brokkoli, wie ich fälschlicherweise dachte, sondern ein wahrhaftiges Wunderwerk der Natur.


„Wie viele Dinge es doch gibt, die ich nicht brauche.“

Sokrates, (479 v. Chr. – 399 v. Chr.)

griechischer Philosoph


NEWSLETTER BESTELLEN

    © 2020 by self-made minimalist

    andreaerhard@gmx.de