5e6a8e9c17a7ff00145306725e6a8e9c5e6a8e9c17a7ff001453067217a7ff005e6a8e9c17a7ff0014530672

gibt dir das leben zitronen, dann mach...

Aktualisiert: Sept 4

Zitronenfasten und Limoncello daraus.


Im zweiten Anlauf habe ich es geschafft zu fasten. Der Limoncello hat schon beim ersten Versuch geklappt. Ich wollte schon längst mal Zitronenfasten ausprobieren, da man mir gesagt hat, dass es viel angenehmer ist als die üblichen Heilfastenmethoden. Bei einer Saftkur habe ich damals ziemlich gelitten und auch beim ersten Versuch des Zitronenfastens hatte ich 2 Tage lang ziemliche Kopfschmerzen, was als Nebenwirkung der Entgiftung auftreten kann. Jetzt beim 2. Versuch ging es mir von Anfang an richtig gut und ich hatte auch nicht wirklich Hunger, Lust auf Essen allerdings immer. Man sollte die Zitronenfastenkur oder Master-Cleanse-Diät, wie sie auch genannt wird, 10-14 Tage machen, kann als Anfänger auch mit 7 Tagen starten, was ich gemacht habe.


Die Zutaten für die Kur sind überschaubar:


ZUTATEN (für 1 Shake)


2 EL frisch gepresster Zitronensaft (Bio-Zitronen)

2 EL Ahornsirup (Grad C ist wichtig!)

Prise Cayennepfeffer

300 ml Wasser

(optional 2 EL Kombucha)


Ihr solltet am Tag 6-12 Getränke trinken und danach den Mund mit Wasser ausspülen, damit die Säure die Zähne nicht angreift. Da es nicht mein Ziel war abzunehmen, habe ich immer einen Shake getrunken, wenn ich Hunger hatte und bin mit 7-9 Shakes am Tag ausgekommen und habe auch nicht abgenommen. Zum Abführen habe ich morgens und abends einen halben Liter Salzwasser getrunken (mit 1 TL reinem Meersalz). Man kann natürlich auch Bitter- und Glaubersalz verwenden. Von Sennesblättertee würde ich abraten, da es Magenkrämpfe verursacht, die auch noch nach der Fastenkur anhalten. Wie bei jedem Fasten ist es wichtig, 1-2 Entlastungstage vorher zu machen, an denen man weniger und möglichst viel Gemüse und Obst isst und danach langsam wieder anfängt zu essen.

Auf diesen Seiten könnt ihr Euch über die Zitronensaftkur informieren:

https://utopia.de/ratgeber/zitronensaftkur-so-funktioniert-entgiftung-und-entschlackung-mit-zitrone/

https://intervall-fasten.net/zitronensaft-kur/


Ein guter Einstieg ins Fasten ist Intervallfasten: Dabei esst ihr nur in einem Zeitfenster von 8 Stunden. Ich habe beispielsweise um 13 Uhr zum ersten Mal und das zweite Mal um 20 Uhr gegessen.


Wenn dir noch nicht so ganz klar ist, was Fasten überhaupt bringt, kann ich Dir diesen Artikel über Entgiftung empfehlen, in dem auch noch viele weitere Möglichkeiten genannt werden, wie man seinen Körper bei der Entgiftung unterstützen kann.


Ich nutze die Schale von unbehandelten Zitronen immer zum Kochen und Backen. Beim Zitronenfasten hatte ich natürlich so viel Schalen, dass der Gefrierschrank schon komplett voll war und da bietet es sich an, Limoncello zu machen, ein italienischer Likör aus Zitronenschalen, der eisgekühlt ein Genuss ist!


ZUTATEN


Schale von 3 unbehandelte Zitronen

250 ml 96%iger Alkohol

750 ml - 1 Liter Wasser

100 g - 150 g Zucker


Wichtig ist, dass man nur die gelbe Schale ohne das weiße Mesokarp der Zitrone verwendet. Das ist zwar sehr gesund, gibt aber einen bitteren Geschmack. Daher verwenden wir das lieber anderweitig. Die klein geschnittene Schale wird ca. 2 Wochen in 96%igem Alkohol eingelegt. Es ist wichtig einen hochprozentigen Alkohol zu nehmen, denn nur dann wird der volle Geschmack aus der Zitronenschale gelöst.


Je nachdem wie stark ihr den Likör wollt, könnt ihr die drei- oder vierfache Menge an Wasser verwenden und durch Zugabe von Zucker und Erhitzen einen Zuckersirup herstellen.

Nachdem dieser abgekühlt ist, wird er mit dem abgeseihten Alkohol vermischt und in Flaschen abgefüllt. Der Limoncello sollte noch einige Tage ziehen und eiskalt serviert werden.



Das Limoncello-Rezept habe ich auf Mamas Rezepte gefunden.


„Nie ist zu wenig, was genügt.“

Seneca, römischer Dichter und Philosoph, etwa 1 – 65



NEWSLETTER BESTELLEN

    © 2020 by self-made minimalist

    andreaerhard@gmx.de