fast autark

Aktualisiert: Apr 5

Brot backen war noch nie meine Stärke. Sein Brot selbst zu machen ist allerdings ein wichtiger Schritt in Richtung Autarkie und dann muss man wohl auf dem Weg dorthin ins steinige Brot beißen! Wenn schon, dann richtig und die Hefe auch selbst machen, dachte ich mir. Da Hefe in Deutschland wohl überall ausverkauft ist, findet man jetzt zahlreiche Rezepte für DIY-Hefe im Netz. Dieses hier habe ich ausprobiert und es funktioniert hervorragend.


ZUTATEN HEFEWASSER


500 ml lauwarmes Wasser

1 EL Zucker

2 getrocknete Datteln oder Feigen oder Aprikosen ungeschwefelt (wichtig) oder auch Apfelschalen


Zucker im Wasser auflösen und zusammen mit den Trockenfrüchten in einem verschlossenen Glas an einem warmen Ort aufstellen und täglich einmal schütteln. Nach ca. 6-10 Tagen kann das Hefewasser verwendet werden. Ist es gelungen, riecht es wie Weißbier, ansonsten wie verschimmeltes Weißbier. Beim Backen wird das Hefewasser statt anderer Flüssigkeit verwenden. Ich habe damit bereits meine Pfannenpizza und nun auch mein Pfannenbrot gemacht.


ZUTATEN PFANNENBROT


200 g Weizenmehl (nur Roggenmehl wird zu klebrig, max. 50% Roggenmehl verwenden)

300 ml Hefewasser

1 TL Salz

1 TL Zucker


Zutaten mit Holzlöffel (kein Metall verwenden) verrühren und Teig mit einem Tuch abgedeckt 1-2 Tage stehen lassen und täglich einmal umrühren. Je länger der Teig steht, desto saurer wird er, im gebackenen Zustand schmeckt das Brot kaum noch sauer. Der Teig soll flüssig wie ein Pfannkuchenteig sein, denn so wird er auch verarbeitet und mit Öl in einer beschichteten Pfanne ausgebacken.

So setze ich jeden Tag einen Teig an und backe am nächsten Tag bei Bedarf meine Fladenbrote, die schnell gehen und immer frisch und warm sind. Vielleicht habt ihr beim Afrikaner schon mal das säuerliche Fladenbrot gegessen, dieses hier schmeckt eher wie die tunesische Variante chapati. Probiert es aus, ist noch einfacher als vegane Pfannkuchen, finde ich, und leichter als Brot allemal.



"Noch erstrebenswerter und weitaus schwieriger als die wirtschaftliche Autarkie ist die innere Autarkie."

Andrea Erhard



NEWSLETTER BESTELLEN

    © 2020 by self-made minimalist

    andreaerhard@gmx.de