5e6a8e9c17a7ff00145306725e6a8e9c5e6a8e9c17a7ff001453067217a7ff005e6a8e9c17a7ff0014530672

ägyptisches slow food

Aktualisiert: Sept 8


Das ägyptische Nationalgericht "Koshari" ist von Haus aus vegan und für mich als Kohlenhydratfreak ideal. Zugegeben, es ist ein wenig aufwändig, da man die Zutaten getrennt kochen sollte und Linsen auch eine gewisse Zeit dauern. Wesentlich schneller ist es, Koshari in einen Fast Food Imbiss in Kairo zu essen. Dort stehen fünf große Töpfe mit Reis, Nudeln, Linsen, Kichererbsen und scharfer Tomatensauce und man bekommt von jedem eine Kelle auf einen Teller.


ZUTATEN


1 Tasse kleine, festkochenden braunen Linsen

1 Tasse Reis

1 Dose Kichererbsen

1 Tasse kleine Suppennudeln

3 Zwiebel oder mehr

2 Knoblauchzehen

1 Dose Tomaten oder getrocknete Tomaten

2 EL Tomatenmark

Salz, Currypulver Chiliflocken, Kreuzkümmel, süßer Paprika, Kardamom, evtl. Schwarzkümmel, Ras el Hanoud

1 EL Zucker oder 4 klein geschnittene Datteln

optional Zitronenzesten

4 EL Kombucha oder Essig


Ich koche die Linsen mit der Tomatensauce zusammen. Am besten legt ihr die Linsen über Nacht ein, auch die kleinen, dann geht es schneller. Nachdem ich eine Zwiebel mit Tomatenmark und den Gewürzen angebraten habe, gebe ich die Linsen und die Tomaten dazu. Wasser und Salz nach Bedarf zufügen sowie Essig, der sehr wichtig ist. Die Tomatensauce soll ja scharf-süß-sauer und orientalisch werden. Den Reis und die Nudeln auf jeden Fall separat kochen, damit sie nicht matschig werden. Es eignen sich alle kleine Nudelsorten, auch Nudelreis, ich habe sogenannte Melonensamen genommen, die sind so ähnlich wie Nudelreis. Am wichtigsten sind auch hier die Röstzwiebel, wie ich ja bereits in einem Beitrag beschrieben habe. Schneidet mindestens 2 Zwiebel in Ringe und macht daraus Röstzwiebel, wie in meinem Beitrag beschrieben. Die toppen jedes Gericht, allerdings ist dieses Gericht auch so top. Damit könnt ihr eine Großfamilie oder viele hungrige Gäste füttern oder selbst mehrere Tage davon essen.


"Von schönen Tellern allein wird man auch nicht satt."


NEWSLETTER BESTELLEN

    © 2020 by self-made minimalist

    andreaerhard@gmx.de